Samstag, 28. März 2015

"In Zeiten von Liebe und Lüge" von Hélène Grémillon | Rezension

Hardcover mit Schutzumschlag, 352 Seiten
ISBN: 978-3-455-60015-5
[D] Buch: € 20,00 | Ebook: € 15,99
Verlag: Hoffmann und Campe 

Die junge und wunderschöne Lisandra liebt das Tanzen. Ihr Herz schlägt vor allem für Tango. Doch ihr Herz hört auf zu schlagen, als sie tot am Boden unter dem Fenster ihrer Wohnung liegt. Für die Polizei steht schnell fest: Ihr Mann, der Psychologe Vittorio, ist ihr Mörder. In seiner Zeit in Untersuchungshaft unternimmt er alles, um seine Unschuld zu beweisen. Hilfe bekommt er von einer ehemaligen Patientin Eva Maria. Sie hält es für unmöglich, dass der gute Vittorio seine Frau aus dem Fenster gestoßen hat. Doch wieso geht dieser Fall Eva Maria so nah? 




"In Zeiten von Liebe und Lüge" ist der zweite Roman der französischen Autorin Hélène Grémillon und spielt in Buenos Aires, Argentinien. Die in Westfrankreich geborene Autorin schafft es mit diesem Roman zu beeindrucken und zu berühren. Der unfassbar tolle und einzigartige Schreibstil macht diesen Roman zu etwas ganz besonderem. Aber nicht nur der Schreibstil fällt positiv auf: Die Handlung verspricht von der ersten Seite an packende Spannung und die immerwiederkehrende Frage nach dem warum? Warum hat man Lisandra aus dem Fenster geworfen? Und vor allem: Wer war es? 
Die Polizei glaubt fest an die Schuld ihres Ehemanns Vittorio, wohingegen er und seine ehemalige Patientin Eva Maria den wahren Mörder suchen. 


Während des gesammten Romans lässt einen einfach nicht die Frage los, wie der Mord nun vonstatten gegangen ist. Packend wurden mögliche Tatmotive dargestellt und es kam die Frage auf: Was hat Vittorios Beruf mit dem Mord an Lisandra zu tun gehabt? Auch die vielen psychologischen Aspekte, die sich durch den Roman gezogen haben, wurden sehr beeindruckend beschrieben. Wie man vielleicht merkt bin ich sehr angetan von diesem tollen Buch und kann es nur weiterempfehlen. Egal, ob ihr gerne Krimis lest oder, wie ich, berührende Romane, mit denen man einfach die Zeit vergessen kann, dann seit ihr mit diesem Buch auf der richtigen Seite!

Packend und beeindruckend beschreibt Hélène Grémillon von Mord, Liebe und Hass. 

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Deine Rezension klingt richtig toll, würde dieses Buch nicht schon auf meiner Wunschliste stehen, so wäre es spätestens nach dem du so davon geschwärmt hast auf meiner Wunschliste gelandet.

    Einen schönen Samstag dir
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,

      danke für deinen lieben Kommentar! Ich hoffe dir macht das Buch dann auch so viel Spaß, wie mir:)

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      Stephie

      Löschen